LOGIN
  SEARCH
  

IFPI DANMARKS OFFICIELLE HITLISTE 
SEARCH 
FORUM
please help me search 2 songs?
All the frenc charts before 1990
new ways for new plays
Most viewed records in Danish language
Denmark Singles archive


 
HOMEFORUMCONTACT

SÉBASTIEN TELLIER - DIVINE (SONG)
Label:Cmc/mbo
Entry:30/05/2008 (Position 39)
Last week in charts:30/05/2008 (Position 39)
Peak:39 (1 weeks)
Weeks:1
Year:2008
Music/Lyrics:Sébastien Tellier
Producer:Guy-Manuel de Homem-Christo
Eric Chédeville
World wide:
be  Peak: 15 / weeks: 3 (Vl)
  Tip (Wa)
se  Peak: 4 / weeks: 9
dk  Peak: 39 / weeks: 1

Cover


30/05/2008: N 39.
AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
3:09SexualityDiscograph
6137792
Album
CD
2008-02-25
2:55Eurovision Song Contest - Belgrade 2008CMC
2169972
Compilation
CD
2008-05-09
MUSIC DIRECTORY
Sébastien TellierSébastien Tellier: Discography / Become a fan
SÉBASTIEN TELLIER IN DANISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Divine2008-05-30391
SONGS BY SÉBASTIEN TELLIER
Adieu
Adieu comme un jeu
Adieu mes amours
Against The Law
Aller vers le soleil
Ambiance Rio
Black douleur
Broadway
Cochon Ville
Coco
Coco et le labyrinthe
Comment revoir Oursinet?
Curiosa
Curiosa II
Delta romantica
Divine
Dixi
Draw Your World
Elle
Fantino
Fin chien
Fingers Of Steel
Grec
Gus Gracie
Hypnose
Kazoo III
Kilometer
Kissed By You
La ballade du Georges
La dolce vita
La Ritournelle
L'adulte
L'amour carnaval
L'amour et la violence
L'amour naissant
L'amour naissant II
L'amour naissant III
Le beguin begins
Le delta des amours
Le démon Pupkin
Le long de la rivičre tendre
League chicanos
L'enfance d'un chien
L'enfant vert
Look
Love
Ma calypso
Magical Hurricane
Manty
Mayday
My God Is Blue
My Poseidon
Pépito Bleu
Pomme
Ricky l'adolescent
Roche
Russian Attractions
Sedulous
Sexual Sportswear
Sous les rayons du soleil
The Colour Of Your Mind
Trilogie femme
Une heure
Une vie de papa
Universe
Waltz
Yes, It's Possible
ALBUMS BY SÉBASTIEN TELLIER
Confection
L'aventura
L'incroyable vérité
Love Songs
My God Is Blue
Narco
Politics
Sessions
Sexuality
Sexuality Remix
Universe
 
REVIEWS
Average points: 3.77 (Reviews: 82)
***
Die Franzosen singen englisch??? Gab's das schon mal? ja 1990 aber sonst? Ich glaube nicht, dass die Frankreichs Lösung sein kann wieder mal ganz vorne plaziert zu sein.
*****
Interessanter Song, aber wenig Chancen
******
Eurovision Songcontest 2008 / Frankreich.

Anfangs war ich doch sehr enttäuscht. Kein großes Chanson - wie ich gehofft hatte. Ich dacht da an Isabelle Bolay oder Tina Arena oder (das wäre allerding ein Traum) Patricia Kaas.
Und dann das.
Inzwischen bin nur noch begeistert. Wie geil ist das denn ???


Last edited: 29.08.2008 08:45
*****
Das kann man auch nur ertragen, wenn man es sich mehrmals anhört, denn die Melodie ist eingängig
*****
Sébastien Tellier singt für Frankreich. Und erstmals in einem in nur English gesungenen Titel.

Tellier hat schon drei Alben veröffentlicht (2 in Französisch, eines in English) und war mit Air auf Tour und seine Songs wurden auch schon auf Soundtracks zu bekannten Filmen genommen wie Lost in Translation.

Ich habe es immer sehr gut gefunden, dass Frankreich seiner Sprache treu geblieben ist, aber na ja mal schauen wie es mit Divine rauskommt. Aber nicht nur sprachlich sondern auch musikalisch geht Frankreich dieses Jahr neue Wege, leichtfüssig melodisch Easy-Sound wie ihn Monsieur Tellier halt macht, bin gespannt wie dieser Song am ESC ankommt
******
Einer von zwei sechser von 43 Titeln...
Sehr gelungen!
***
Divine? No, boring and repetitive.
*****
Superb.
*****
Klingt doch so wie frische Unterwäsche riecht - mit schönem Break zum Nachdenken - ehe wieder der ElectroBeat übernimmt - paßt auch gut zu 2008

Formel: (Rheingold x 60s) / Air
*****
Chanson et chanteur atypiques! Ce morceau au son électro est produit par un des membres des Daft Punk. J'aime beaucoup -> #5
Last edited: 24.04.2008 22:28
***
Nicht für mich ... aber ok ...
**
zum einschlafen..
**
nichts besonderes
****
In Ordnung
****
:-)
*****
Keine Ahnung, was der da zusammensingt und v.a. was er mit diesen "Chivers" meint.. Klingen tuts durchaus hübsch und interessant..
*****
Toller Song! Passt nicht für's ESC....aber das ist ja eher ein positives Zeichen für einen Song....
*****
Die Franzosen setzten auf Englisch? Dünkt mich sehr gewagt. Der Titel selbst ist recht gelungen, guter Sound und hübsche Melodie, nur dieses ''bapbabap'' steht etwas zu sehr im Vordergrund und die Stimme des Sängers geht etwas unter. Der Sänger selbst erinnert mich etwas an Dave Grohl. Sieht Sébastien wohl wirklich so aus? Das offizelle Video dazu ist auch krass

http://www.youtube.com/watch?v=Vz58Hw9hldw&feature=related
*****
klingt easy und schön, bis jetzt der beste song aus der bevorstehenden kontest.
**
armes Frankreich...
*****
haha, die Franzosen sind mal orginell....nach all den frankophonen Schlaftabletten schicken sie mal was interessantes an den ESC. Finde ich deshalb so cool, weils so untypisch für den ESC ist.... dieser Song ist zu speziell für den gemeinen ESC-Zuschauer. Gewinnchancen sehe ich da keine, aber weils wirklich fast zu cool für diesen Wettbewerb ist, rauf auf die 5.
*****
Ein sehr aussergwöhnliches Lied
****
4++
******
Gottig.
Last edited: 22.04.2011 21:02
****
Trotz englisch versuch kaum Chancen für einen spitzen Platz.
******
Sehr ungewöhnlich für Frankreich. Ich finde den Song großartig. Eine Mischung aus Beach Boys und Air. Sébastien Tellier soll versucht haben den Song auf französisch einzuspielen, aber nach seinem künstlerischen Empfinden funktioniert er nur auf englisch. Neben Belgien, Israel und der Türkei mein persönlicher Favorit für den Grand Prix 2008.
Last edited: 19.06.2008 17:20
******
Mal ein gelungener Beitrag aus Frankreich! Süßer, eingängiger Sommer-Song mit großem Ohrwurm-Potenzial. Klasse!

Und nun die 6! Ein wunderbarer Ohrwurm!!!
Last edited: 25.05.2008 14:03
*****
Flockig, elektronisch, sehr erfrischend. Grosszügige 4.5+
****
Franzmänner, die Englisch singen - ist ja momentan total angesagt!
**
schwach
*
das können die nicht ernst meinen...die spinnen die gallier
**
Der sieht ja aus wie Vater Abraham, nur wo sind seine Schlümpfe? Französich klingt nach italienisch mit am schönsten, warum also in englisch? Ein zwar fröhlicher, aber auch äußerst bescheidener Song.
**
Die ersten Töne des Sängers hatten mich an Rio Reiser erinnert - für diesen Vergleich werde ich jetzt wohl (hoffentlich, da völlig zu Recht!) gesteinigt.
Irgendwie hebt sich der Song ja positiv aus dem Einheitsbrei hervor. Ist dann aber doch wieder nur Grütze.
*****
fand den ganz nett
**
Sehr, sehr dünn. Lediglich die angenehme Stimme des Sängers ist mir den zweiten * wert.
*****
Ich hab' ja meinen Augen nicht getraut, als ich gesehen hatte, dass Monsieur Tellier am Contest auftritt! Ich meine, ich kenne den als Klangzauberer avantgardistischer Prägung! Insofern ein absoluter Exote an diesem Wettbewerb. "Divine" gefällt mir sehr, er hat allerdings noch Besseres am Start (...was jedoch noch weniger an den ESC passen würde... z.B. "La Ritournelle"...)
**
Bleibt daheim.
****
4-, ;)
*****
Der diesjährige französische ESC-Beitrag, mit welchem Sébastien Tellier in die grossen Fussstapfen von Gérard Lenorman und Natasha St-Pier tritt, hat etwas ungemein Hippeliges. Der synthetisch designte Pop-Song mit der eingängigen Refrainmelodie und dem trashigen Backgroundchor gefällt mir erstaunlich gut und ich greife zur stark aufgerundeten 5.
**
Wat viel dit zwaar tegen. Frankrijk's dieptepunt....
****
▒ Leuke bijdrage van Frankrijk aan het ESC 2008 !!! Alleen zat het publiek niet te wachten op deze vorm van muziek bleek gisterenavond !!! Persoonlijk vind ik hem helemaal nog niet zo slecht !!! 4- ☺!!!
*
Der schlechteste Beitrag, den Frankreich je zu diesem Wettbewerb geschickt hat.
*
Très très très
SCHLECHT!!!!!
**
witzloser witz
ganz nett fürn hintergrund
*****
Nach Deutschland und Island der beste Song ... gefällt mir wirklich gut ...
****
Starker Song und originelle Idee. Aber dieser Hintergrundchor war sich über die zu treffenden Töne alles andere als einig... Diesbezüglich die grösste Zumutung an diesem Abend. Reicht insgesamt nur für die Vier.
****
4 points c'est un très beau cadeau pour cette chanson très spéciale, presque entièrement en anglais alors qu'elle était supposée représenter la France à l'Eurovision...
******
Bestes Lied der diesjährigen Veranstaltung.
****
..wahrscheinlich der beste und interessanteste beitrag (von den paar, die ich gesehen habe), dessen waren sich interpret und produzenten sowieso schon im voraus bewusst.

**
Ah...france used to send classic songs, this song is just...hmm...well...blah
*****
Das ist doch mal saucool. Verschmitzt, liebevoll witzig. Also, Musik das können sie, die Franzosen :-)
****
Nach Verarbeitung des Visualschocks (in der fälschlichen Annahme, die Franzosen würden sich ihrer grossen ESC-Vergangenheit der Preisklasse "L'oiseau et l'enfant", "Et bonjour à toi l'artiste" oder "Il y aura toujours des violons" erinnern) offenbart die erneute Begegnung mit der Studioversion doch ein paar gefällige Fragmente. In exorbitanter Grosszügigkeit runde ich zur Vier auf.
**
Wie so oft bei der Veranstaltung im Ansatz passabel aber als ganzer Titel unbrauchbar
*****
War mir eigentlich zu 100% sicher, den Song schon bewertet zu haben. Süß und originell, nicht ganz passend für Frankreich.
*****
Hat mir von allen 2008er ESC-Liedern mit großem Abstand am besten gefallen!
*
Alleine der Text ist sowas von schlimm...
*
zum davonlaufen
******
sehr gut
**
Een hitje in Vlaanderen!
***
Der war am Contest? Na ja, habe es nicht beachtet und brauche auch den Song nicht wirklich. Schlicht langweilig. --3.
****
Problematisch. Denn: wenn jemand mit dünner Stimme und als Hippie verkleidet einen Song mit an sich recht interessanten Chords in einem Bubble-Gum-Arrangement Marke Sechziger Jahre vorträgt, ist eine gewisse Tendenz zum Scheitern vorgezeichnet bzw. es traut sich dann keiner, für so einen Song zu stimmen, aus Angst, für altmodisch gehalten zu werden. Die Komposition hat das eigentlich nicht verdient.
*****
Ich fand da Lied sehr gut. Nur leider hätte Sébastien in Belgrade auf seine exzentrische Art verzichten sollen. Ein Golfwagen macht noch keinen Golf-Champion. Zu schade, dass nicht die Original-Stimmen mit auf der Bühne waren. Mit Gospel-Sängern ist der Klang welchen die Studiosänger gebracht hatten nicht zu kopieren und hat zum Verschütt geführt. Zum Glück habe ich das Original.
*
Finde ich ganz ganz ganz ganz furchtbar. Dieser pseudooriginelle Elektromüll geht mir tierisch auf die Nerven. Warum so viele Leute darauf abfahren, wenn jemand lieblos ein paar Elektrobeats über Barbara Ann von den Beach Boys schmiert, verstehe ich nicht.
Last edited: 28.09.2009 18:25
*
Absolut peinlich, einfach nur grottenschlecht, wo soll hier jeglicher Humor geschweige denn Anspruch sein? Eine Blamage vor allem für Daft Punk-Mitglied de Homem-Christo.
***
es geht, schlechte drei.
**
Schrecklich was das denn soll!! Eine Komödie?? über denn kann man sich nur kaputt lachen die Ohren sollte man lieber schliessen!!
*****
Sébastien Tellier, der Grand-Prix-Sieger meines Herzens. Beach Boys auf Elektro-Pop-Basis. Das braucht man.
*****
nette melodie und gutes Lied. ein etwas schräger, aber lustiger Auftritt.
******
ist doch super!
*
Artiste original et plutôt bon mais chanter en anglais pour représenter la France c'est n'importe quoi !
******
Simpelweg geniaal! De beste inzendingen winnen het songfestival meestal niet... :)
****
Op het songfestival heeft het niet gescoord, maar toch is dit een leuk dansplaatje.
*****
sehr gut
***
Netter Elektro-Pop aus Frankreich. Aber wo ist der Refrain? 3+
***
Knapp 3*. Gaaaanz seicht.
****
Leicht penetranter Backgroundgesang, ansonsten aber ein durchaus charmanter, unbeschwerter Popsong. 4.5
**
unglaublich nervtötender Chorus von Beginn weg – 1.5 (knapp aufgerundet)...
******
This is unforgettable! High-quality!
***
Und weiter ging es mit französischer Eurovisionsmissachtung :) Interessanter Beitrag im Stile der frühen 80er, aber mir gefiel das nicht so sehr. Immerhin #2 im Big4-Ranking.
****
Alles klar, Song Contest, darum soviele Bewertungen.
Dass der Song gut ist, beweist die Aufnahme in der Liste der 1001 Songs you must hear before you die - und dort ist der ESC nicht gerade favorisiert.
***
dont know
****
Ordentlicher, entspannter Song. Hat bei mir allerdings keinen wirklich bleibenden Eindruck hinterlassen, wenns auch beim ESC arg schlecht davon kam.
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.13 seconds