LOGIN
  SEARCH
  

IFPI DANMARKS OFFICIELLE HITLISTE 
SEARCH 
FORUM
Denmark Top 40 ~ most watched music ...
All the frenc charts before 1990
Denmark Singles archive
Denmark Album Chart: Archive Pre-2001?
The One albums


 
HOMEFORUMCONTACT

COLDPLAY - MIDNIGHT (SONG)
Label:Warner Music / Parlophone
Entry:02/05/2014 (Position 3)
Last week in charts:23/05/2014 (Position 20)
Peak:3 (1 weeks)
Weeks:4
Year:2014
Music/Lyrics:Will Champion
Chris Martin
Guy Berryman
Jonny Buckland
Producer:Coldplay
Paul Epworth
Rik Simpson
Jon Hopkins
Daniel Green
World wide:
ch  Peak: 19 / weeks: 3
de  Peak: 44 / weeks: 3
at  Peak: 26 / weeks: 4
fr  Peak: 5 / weeks: 6
nl  Peak: 8 / weeks: 4
be  Peak: 8 / weeks: 4 (Vl)
  Peak: 1 / weeks: 4 (Wa)
dk  Peak: 3 / weeks: 4
it  Peak: 2 / weeks: 4
es  Peak: 3 / weeks: 4
au  Peak: 25 / weeks: 2
nz  Peak: 11 / weeks: 2

Cover


7" Single
Parlophone R6931 (uk)


TRACKS
2014-04-19
Record Store Day Release - 7" Single Parlophone R6931 (Warner) [uk] / EAN 0825646308781
1. Midnight
4:54
   
2014-04-21
Digital Parlophone - (Warner)
1. Midnight
7:05
2. Midnight (Giorgio Moroder Remix)
8:37
   

AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
4:54Midnight [Record Store Day Release]Parlophone
R6931
Single
7" Single
2014-04-19
7:05MidnightParlophone
-
Single
Digital
2014-04-21
Giorgio Moroder Remix8:37MidnightParlophone
-
Single
Digital
2014-04-21
4:54Ghost StoriesParlophone
2564630591
Album
CD
2014-05-16
Phones 4AM Remix10:58A Sky Full Of StarsParlophone
825646258499
Single
CD-Maxi
2014-06-20
Henrik Schwarz Remix8:43A Sky Full Of StarsParlophone
825646258499
Single
CD-Maxi
2014-06-20
Jon Hopkins Remix10:06A Sky Full Of StarsParlophone
825646258499
Single
CD-Maxi
2014-06-20
Henrik Schwarz Remix8:38About: Berlin Vol: 8Polystar
06007 5355259 (9)
Compilation
CD
2014-10-10
Live4:48Ghost Stories - Live 2014Parlophone
2564620607
Album
CD
2014-11-21
Kygo Remix5:11Tropical HouseUniversal
536.251-8
Compilation
CD
2015-07-10
Kygo Remix5:13100 tubes 2016Warner
505419687292
Compilation
CD
2015-12-04
MUSIC DIRECTORY
ColdplayColdplay: Discography / Become a fan
Official Site
Fan Site
COLDPLAY IN DANISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
In My Place2002-08-23161
Speed Of Sound2005-06-0375
Talk2005-12-30144
The Singles 1999-20062007-04-2054
Violet Hill2008-05-161110
Viva la vida2008-08-08826
Christmas Lights2010-12-10104
Every Teardrop Is A Waterfall2011-06-10810
Paradise2011-09-23529
Princess Of China (Coldplay & Rihanna)2011-11-04713
Atlas2013-09-13202
Magic2014-03-14511
Midnight2014-05-0234
A Sky Full Of Stars2014-05-09318
Adventure Of A Lifetime2015-12-251615
Hymn For The Weekend2016-02-262027
Something Just Like This (The Chainsmokers & Coldplay)2017-03-10519
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Parachutes2001-01-26293
A Rush Of Blood To The Head2002-09-06136
X&Y2005-06-17151
Viva la vida Or Death And All His Friends2008-06-20154
Mylo Xyloto2011-11-04251
Ghost Stories2014-05-30126
A Head Full Of Dreams2015-12-18447
SONGS BY COLDPLAY
[Colour Spectrum]
1.36
42
A Head Full Of Dreams
A L I E N S
A Message
A Message 2010
A Rush Of Blood To The Head
A Sky Full Of Stars
A Spell A Rebel Yell
A Whisper
Adventure Of A Lifetime
All I Can Think About Is You
All Your Friends
Always In My Head
Amazing Day
Amsterdam
Animals
Another's Arms
Army Of One
Atlas
Bigger Stronger
Birds
Bloom Blaum
Brothers & Sisters
Brothers And Sisters
Can't Get You Out Of My Head
Careful Where You Stand
Cemeteries Of London
Charlie Brown
Chinese Sleep Chant
Christmas Lights
Clocks
Clocks (The Buena Vista Sound feat. Coldplay)
Cold Success (Coldplay feat. Jay-Z)
Crests Of Waves
Daylight
Death And All His Friends
Death Will Never Conquer
Don't Let It Break Your Heart
Don't Panic
Easy To Please
Everglow
Every Teardrop Is A Waterfall
Everything's Not Lost
Fix You
For You
Fun (Coldplay feat. Tove Lo)
Ghost Story
Glass Of Water
God Put A Smile Upon Your Face
Gravity
Green Eyes
Have Yourself A Very Little Xmas
Help Is Round The Corner
High Speed
How You See The World
Hurts Like Heaven
Hymn For The Weekend
Hypnotised
I Bloom Blaum
I Ran Away
In My Place
Ink
Kaleidoscope
Left Right Left Right Left
Lhuna (Coldplay feat. Kylie Minogue)
Life In Technicolor
Life In Technicolor II
Life Is For Living
Lips Like Sugar
Lost!
Lost! (Coldplay feat. Jay-Z)
Lovers In Japan
Low
M.M.I.X.
Magic
Major Minus
Midnight
Miracles
Miracles (Someone Special) (Coldplay & Big Sean)
Moses
Moving To Mars
Murder
No More Keeping My Feet On The Ground
Now My Feet Won't Touch The Ground
O
Oceans
One I Love
Only Superstition
Parachutes
Paradise
Politik
Postcards From Far Away
Pour Me
Princess Of China (Coldplay & Rihanna)
Proof
Prospekt's March / Poppyfields
Rainy Day
Reign Of Love
Relojes (Rhythms Del Mundo feat. Coldplay & Lele)
See You Soon
Shiver
Sleeping Sun
Something Just Like This (The Chainsmokers & Coldplay)
Sparks
Speed Of Sound
Spies
Square One
Strawberry Swing
Such A Rush
Swallowed In The Sea
Talk
Talk (Max Graham vs. Coldplay)
The Escapist
The Goldrush
The Hardest Part
The Scientist
The World Turned Upside Down
Things I Don't Understand
Til Kingdom Come
Trouble
Trouble (Live)
True Love
Twisted Logic
U.F.O.
Up In Flames
Up With The Birds
Up&Up
Us Against The World
Violet Hill
Viva la vida
Warning Sign
We Found Love
We Never Change
What If
What If We Cry (Coldplay feat. Jay-Z)
White Shadows
Wish I Was Here (Cat Power & Coldplay)
X & Y
Yellow
Yes
You Only Live Twice
ALBUMS BY COLDPLAY
4CD Catalogue Set
A Head Full Of Dreams
A Rush Of Blood To The Head
A Rush Of Blood To The Head + Parachutes
Every Teardrop Is A Waterfall [Single]
Ghost Stories
Ghost Stories - Live 2014
Kaleidoscope EP
Left Right Left Right Left
Live 2003
Live 2012
Mylo Xyloto
Parachutes
Parachutes / A Rush Of Blood To The Head / Live 2003
Parachutes + A Rush Of Blood To The Head
Prospekt's March
The Singles 1999-2006
Viva la vida + X&Y
Viva la vida Or Death And All His Friends
X&Y
DVDS BY COLDPLAY
Ghost Stories - Live 2014
Live 2003
Live 2012
Time's Arrow
 
REVIEWS
Average points: 3.99 (Reviews: 67)
*****
Auf einmal da: ein neuer Song von COLDPLAY ... Überraschung, Überraschung ... kein Stadion-Rocker ... eher eine atmosphärisch-skandinavisch angehauchte Sigur Rós-Single die Welt - dazu ein gespenstischer S/W Clip ... Überraschung, Überraschung ... sie erfinden sich gerade neu ...

Edit: Das nachfolgende Review wurde heimlich gelöscht:

GIORGIO MORODER bleibt auch 2014 weiter beschäftigt ... z.B. bei Coldplay's Midnight - eine über 8 minütige Suite - die den Song episch für die mitternächtliche Tanzfläche aufbereitet ... stark!

https://soundcloud.com/giorgiomoroder/coldplay-midnight-giorgio-moroder-remix/s-xWOyj
Last edited: 14.11.2015 11:20
*****
so da waren wir mal alle sehr überrascht...
Es ist mal was ganz neues, ich bezweifle dass das "massentauglich" ist, auch mit Coldplay's fangemeinde.
Was ich so lese sind die meinungen eher zweigeteilt.
Ich finde den song ganz ok, aber er ist doch sehr abstrakt und auch nicht der beste in diesem genre.
Bin mal gespannt wie sich das entwickelt...

so hab ihn mir jetzt mehrmals angehört und find den song immer besser und besser
Die atmosphäre und stimmung die da erzeugt wird ist unglaublich...
gefällt mir super um ehrlich zu sein
Last edited: 26.02.2014 22:46
*****
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

But this is quite interesting, the robotic vocal chords work surprisingly well I think and the rest is very atmospheric and soothing.
Last edited: 26.02.2014 12:52
*
sie experimentieren weiter und richten sich zu Grunde

schon das letzte Album war ein schlechter Scherz
******
Coldplay met een vernieuwde sound! de vocalen van Chris Martin klinken goed,erg lekker plaatje om bij weg te dromen
*****
Klinkt een beetje anders (hoor wel eens de vergelijking met Bon Iver gemaakt worden en daar zit wel iets in), maar zeker niet slecht.
*
▒ ┌∩┐sh (◣_◢) it┌∩┐ ☺!!!
*
Really? I mean really really really??!!
Was ein dummer Scheiss. Aber immerhin verarschen sie jetzt schon ihre Anhängerschaft. 1 was sonst.

[Giorgio Moroder Remix 5*!]
Last edited: 17.05.2014 13:35
***
Atmosphärisch nicht uninteressant, aber leider dümpelt der Song die ganze Zeit nur vor sich hin, ohne Höhepunkte, ohne Saft. Allerdings war ich von dieser Truppe ohnehin noch nie besonders angetan.
*****
Schneemobil und Sacred mit der Mindestwertung - diese Community ist geradezu beängstigend zuverlässig, muss ich sagen. Und so wie ich diese Seite kenne, werden da noch viele, viele folgen.

Der neue Coldplay-Vorbote breitet nun also mit Chris Martins durchgehend verfremdeter Stimme versehen seine Klangteppiche irgendwo zwischen kunstvollem Ambient-Pop und einem gewissen progressiven Retroelektroaroma aus. Ohne Songstrukturen, ohne Und-jetzt-singen-alle-mit-Refrain und ohne die schlussendliche Entladung, die man sich erwarten könnte. Gerade von Coldplay, die sich, nachdem sie durch "Parachutes" und "A Rush of Blood to the Head" zu unermesslichem Ruhm gelangt waren, ein wenig zu sehr für die Schlagseite der kommerziellen Verwertbarkeit entschieden, was schade war. Wenn es auch nie zu akuten Geschmacksverbrechen führte.

Nicht zuletzt erinnert das alles ziemlich an Bon Iver. Der Mann dahinter, der nun nicht wie your average pop star aussieht, musste ja schon damals einiges einstecken, als er den Grammy für den besten Newcomer abräumte (witzigerweise für sein zweites Album), was den Fans des ebenfalls nominierten Brostep-Roboterkopulationsmusikfabrikanten Skrillex nicht gefiel, ebenso wenig wie denen der Trash-HipPop-Barbie Nicki Minaj, die ihn auch hätte haben können. Warum ich das schreibe? Ich meine eine Parallele zu erkennen, denn die Ambitionen von "Midnight" werden bei vielen Mainstream-Konsumenten sicherlich auch nicht auf Gegenliebe stoßen, die meinen, sie wüssten es besser, nur weil die neue Single kein sexy Dreieinhalb-Minuten-Ohrwurm zum Abtanzen geworden ist. Denn ich wage zu behaupten, dass das das Einzige ist, zu dem elektronische Musik für das Gros dieser Musikhörerschaft gut ist.

Dass mit dem Willen, aus den gewohnten Popmusikmustern auszubrechen, irgendeine Anhängerschaft verarscht werden soll, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Die Anhängerschaft von Coldplay hat schon viel zu lange Zeit zu einem nicht zu unterschätzenden Teil aus dem Zielpublikum saturierter, dieselbe Grütze immer wieder wiederkäuender Adult-Contemporary-Radioprogramme bestanden. Ist es eine Verarschung, diese Leute mit etwas zu konfrontieren, das sie nicht auf Anhieb verstehen, und das vielleicht zwischen Robbie Williams und Simply Red platziert nicht ganz so geschmeidig durch den Gehörgang rutscht? Ich glaube nicht.

"Midnight" ist für mich die beste, interessanteste, spannendste Coldplay-Single seit "Violet Hill". Mindestens.
***
Ich bin ja immer für Mut und Eigenständigkeit, aber es darf dann ja schon gerne etwas mitreißender sein als hier. Langweilt mich leider auch erheblich - und das ist selten ein gutes Zeichen für einen Song. Aus Respekt vor den musikalischen Ambitionen dieses Tracks soeben noch eine Drei.
*****
Very different sound for Coldplay and is a grower.
The 2nd half is especially good. Up from my previous score of 4.
Last edited: 02.06.2014 03:20
***
WTF? This is not appealing at all. 2.5 and that's quite generous.
****
Wow, did not expect this from Coldplay! But it is a very nice track though, and I do like a stylistic change quite often.
*****
Schrok eerst een beetje van de totaal andere weg die Coldplay was ingeslagen, maar na vele luisterbeurten kan ik dit steeds meer waarderen. Het is donker maar toch heel fijn relaxt.
Last edited: 04.03.2014 12:27
****
It's cool as fuark that the biggest band in the universe casually drops stuff like this, both new songs seem to continue the eletronic-rock elements of Mylo Xyloto while stripping of all the excessive bombast in the production, exactly what I reckon they should've done to keep moving forward
*****
Ich wäre nie darauf gekommen dass dies tatsächlich Coldplay ist.
Schon alleine wegen dem Vocoder, der Chris Martins Stimme verstellt und der ruhigen Atmosphäre, die eher an Ambient errinnert als an Britpop oder Alternative Rock.

Die Musik klingt nicht nach "Masse", nicht nach "Charts" sondern nach "Underground-Musik".

Ich denke schlechte Bewertungen hagelt es nur so oft, weil die Marke "Coldplay" draufsteht, die eher an den Mainstream erinnert. Aber solche Tracks wie Midnight, sind eher außerhalb der Charts zu finden, eher nur ganz hinten auf Youtube wo Videos nur 2000 Klicks haben und trotzdem bessere Musik als die Charts bieten. Und schlechte Bewertungen, weil man sich eben an die Rockbombenhymnen der letzten Zeit gewohnt hat und für die leichte Poprockkost eben Coldplay ein ganz gutes Easy Listening war - Und nun kommen sie überraschenderweise mit einem Ambient-Track zurück. Behauptungen wie

"Sie haben nicht ihr eigenes Ding wie Radiohead gemacht"

oder

"Sie folgten nach AROBTTH nur noch dem Mainstream"

sind mit Midnight, so könnte man sagen, eigentlich widerlegt. Eigentlich. Denn man muss auf das ganze Album abwarten.

Auch ich hätte eher ein Brian Eno-typisches zweites Mylo Xyloto erwartet. Nach dem man sich Rihanna ins Boot geholt hat, sah auch ich, wie die einst melancholisch-angehauchten alten Coldplays in die belanglose Massentauglichkeit abdriftete. Doch mit diesem Track haben sie bei mir Boden gut gemacht. Ich lasse mich nicht von "Coldplayhassern" beeinflussen und vergebe hier die volle Punktzahl. Mich würde auch nicht stören wenn das neue Album diesen Weg des "Experimental Rock" gehen würde - ganz im Gegenteil. Ich bin froh dass auch sie sich erneuern können ohne zwingend Radio-Poprock für die Massen produzieren zu müssen. Wer hemmungslos-typische Colplaymusik erwartet ist hier leider falsch. Hier öffnen sich neue Türen.

Dieser Track ist zudem ein gefundenes Fressen für DJs die auf Deep House, Chill-Out oder Ambiente stehen. Denn auf Youtube wimmelt es schon nach kurzer Zeit nur noch so von Remixen zu Midnight.

Wie es ein User auf Youtube unter dem Video "Coldplay - Midnight (Urban Contact Remix)" schreibt:
"This song was made to be remixed..."


Last edited: 19.10.2016 12:12
*****
starke erste single.
******
Endlich hat mich eine Band wieder positiv überrascht und dass diese Band Coldplay heisst, ist für mich umso erfreulicher, schliesslich hatte ich die Befürchtung, dass dort die Luft endgültig raus sei und ich mich nur noch an den etwas älteren Glanzstücken erfreuen könne. Nun, es scheint doch noch Hoffnung zu geben, denn auch ich zeige mich von der stilistischen Weiterentwicklung überrascht: Kein melodiöser Gitarrenrock, keine Streicherarrangements, keine Dudelsäcke, nicht mal ein Refrain, an dem sich der Hörer festklammern könnte oder gar eine Steigerung mit zunehmender Dauer des Liedes, wie sie ja mit den Jahren bei ihnen immer häufiger vorkam. Stattdessen fühle ich mich aufgrund der introvertierten, zurückhaltenden Stimmung an das hervorragende Debutalbum "Parachutes" erinnert, nur halt mit dem Unterschied, dass hier keine Gitarren, sondern elektronische Elemente und ein Stimmverzerrer zum Einsatz kommen. Das geht so weit, dass ich sogar meine, starke Radiohead-Einflüsse rauszuhören, was ja grundsätzlich zu begrüssen ist. Insofern halte ich eine 5 durchaus für gerechtfertigt, nicht nur, weil ich diese musikalische Weiterentwicklung befürworte, sondern weil mir das Lied selbstredend auch richtig gut gefällt.

Rauf auf die Höchstwertung, so kann gute Musik auch klingen!
Last edited: 16.05.2014 14:49
******
Unerwartet andere Nummer von Coldplay.

Vielleicht wollen Coldplay so ein bisschen den Weg von Radioheads KID A einschlagen? Denn "Midnight" erinnert mich teilweise schon etwas an "Everything In Its Right Place"...

Der Song wirkt düster, kalt und elektronisch - und trotzdem lebendig. Coldplay haben hier etwas ganz Spezielles, Besonderes geschaffen, das von mir die verdiente Höchstwertung erhält.
****
mag isch net! .

edit: Original find ich immer noch total langweilig!
aber dieser Giorgio Moroder Remix hat was! Für den Remix vergeb ich 4*+
Last edited: 13.05.2014 13:12
******
Ich finde es schwierig diesen neuen Coldplay-Song zu bewerten. Ich bevorzuge es ja, mich an einer sofort erkennbaren Melodie festhalten zu können, auf der anderen Seite wird es mir zunehmend wichtiger, dass ein Lied Atmosphäre hat. Und Atmosphäre hat "Midnight" auf jeden Fall, ich finde den Song sogar leicht betörend.
Mal sehen, ob es "Midnight" schafft, mich längerfristig zu verfolgen. Jedenfalls haben "Magic" und dieser Song schon mal mein Interesse für das neue Coldplay-Album geweckt.

edit: Jetzt überraschend rauf auf die Höchstwertung. Einer der faszinierendsten Songs des Jahres bislang!
Last edited: 13.05.2014 13:58
*****
...fünf Minuten Magie und Verzauberung - wunderschöne, neue, unbekannte Seite von Coldplay die mein Herz erfreut - kein Song für die Disco, eher einer für besinnliche Augenblicke...
***
Geisterbeschwörer"musik".
*****
GIORGIO MORODER bleibt auch 2014 weiter beschäftigt ... z.B. bei Coldplay's Midnight - eine über 8 minütige Suite - die den Song episch für die mitternächtliche Tanzfläche aufbereitet ... stark!

https://soundcloud.com/giorgiomoroder/coldplay-midnight-giorgio-moroder-remix/s-xWOyj
****
Good track. Very easy to get lost in!
*****
Love this approach! They've taken a massive risk but gosh it pays huge dividends. 4.5
***
beschaulich-atmosphärische Nummer, die das Einschlafen erleichtern soll… abgerundete 3.5…

Achtung: gibt das Stück im Giorgio Moroder Remix als digitale Download-Single...meiner Meinung nach kann dieser Mix separat als Song aufgeführt werden...aber lassen wir uns überraschen, ob das Teil in besagtem Remix die holländischen (und weitere Charts, z. B. die französischen) Charts entern wird (steht dort auf iTunes derzeit auf #48)...
Last edited: 30.04.2014 00:26
***
Jetzt hat mir gerade erst "Magic" gefallen, kommt schon wieder die nächste Single..
Und hier verfallen sie wieder in ihren Trott.
*****
Oh - da finde ich bei schon angesprochene Versionen toll. Das Original klingt sehr sphärisch und ist sicher klasse zum einschlafen während der GM-Remix sehr chillig rüberkommt.
*****
Belle surprise. Le "Giorgio Moroder Remix" aussi.
Last edited: 03.05.2014 11:27
***
niet slecht, maar ook niet super. coldplay begint net iets te plastisch te klinken.
******
Waar ik bij mijn review voor 'Magic' heb gezegd dat ook 'Midnight' geen waardige (eerste) single zou zijn, kom ik daar bij deze review voor 'Midnight' op terug. Na meerdere luisterbeurten is het nummer gegroeid en ik kom dus wederom tot de conclusie dat de mannen van Coldplay melodiekunstenaars zijn. Dit plaatje is melancholisch, dromerig, melodisch en duister en gewoon iets heel anders dan wat we van Coldplay zijn gewend. Stiekem is 'Midnight' gewoon een klein meesterwerk en ik vind het dan ook een van de beste nummers die ze ooit hebben gemaakt: die melancholische en bewerkte stem van Chris Martin, die minimalistische piano, die climax met de elektronische bliepjes/belletjes... Het hele nummer steekt gewoon ontzettend goed in elkaar. Props voor Coldplay; dit is een van de vetste 6*-waarderingen die ik ooit heb gegeven.
Last edited: 05.05.2014 15:09
**
Da haben sie m.E. nach ein wenig zu fest auf "experimentell" gemacht - das Resultat ist leider sehr dürftig.
****
beetje vreemd, maar toch wel lekker. zeker als je het wat vaker hebt gehoord.
*****
Midnight Musik die gefällt
***
Einmal mehr muss ich mich hier der doch eher kritischen Ansicht von @chartsfohlen anschliessen. Coldplay werden immer langweiliger - das reicht für eine 4 einfach nicht mehr sondern liegt auch für mich klar unter dem Schnitt - einfach nur schade!
Last edited: 04.05.2014 20:10
***
Sie waren auch schon mal besser...
****
Auf die Länge wird es sehr eintönig langweilig. Deshalb Punktabzug.
***
...sehr sphärisch, sehr langweilig...
****
nice
***
Yawn.
Last edited: 17.08.2014 11:09
****
für coldplay eher überraschende, ungewohnte, jedoch nicht uninteressante und durchaus angenehme, sphärische töne!
freut mich insgesamt, da die entwickling und ausrichtung auf ihren letzten beiden alben gar nicht mein geschmack war und sehr, sehr angepasst und mainstreamig daher kam!
******
Sehr atmosphärischer Song mit einem grenzgenialen Beatbreak. Nix langweilig. Super!
*****
Ja, ein sehr schöner, atmosphärischer Track von Coldplay... sowas hätte ich nun überhaupt nicht erwartet. 5*
****
Hier passiert halt etwas gar wenig. Muss man wohl noch einige Male reinziehen.
***
Schon viel besser als Magic, hat eine gute Melo und eine richtig gute Atmosphäre, aber der Song dauert zu lange zieht sich ungemein in die länge, das gefällt mir nicht, ist dann mehr zum einschlafen gedacht 3+
*****
Die einzige Single bisher, die mich überzeugen konnte. Das Album werde ich wohl kaum kaufen.
****
noch etwas vom besten, was ich von coldplay kenne, schöner ambient und nicht so kommerz abgekupfert . gute 4.5.
Last edited: 10.07.2014 16:49
**
Was'n das?
**
Ist nicht der beste Song aus dem Album, was man auch an den Wochenzahlen deutlich sehen kann...
******
Der Song gefällt mir erstaunlicherweise richtig gut, sehr sphärische "Ambient Klänge" mit harmonischen Lyrics, ideal zum entspannen, wenn man mal wieder einen stressigen Tag hatte.
*****
Ik snap wel dat velen dit een leuk nummer vinden, vooral omdat het erg alternatief klinkt en dromerig is, maar ik vind het niet zo speciaal. Het is wat langdradig en daar hou ik zeker niet van. Creatief, maar niet mijn ding.

Edit 11/08/2014:
Ik moet zeggen dat ik dit nummer meer waardeer omdat het creatief klinkt, dan dat het echt fantastisch klinkt. Dit vind ik persoonlijk niet één van hun betere werk ('A Sky Full Of Stars' en zeker 'Magic' ook niet), maar het is wel schokkend om te zien hoe Coldplay zich naast alle commerciële eendagsvliegjes gewoon blijft vernieuwen en daarom ook blijft scoren. In mijn review (eigenlijk de edit) van 'A Sky Full Of Stars' zei ik dat ik deze vond voortkrabbelen en niet mijn ding vond, maar ik ben nu wel van mening veranderd. Dit is namelijk minimalistisch op een andere manier dan 'Magic'. Dit klinkt namelijk heel erg dromerig. Je denkt aan een bos (wat ook in de videoclip te zien is). Of het nou winter of lente is, het maakt niet uit. Je denkt aan een donker bos in de nacht. Zoals ik al zei, zorgt die minimalistische muziek daar vooral voor. Die bewerkte stem maakt het nog dromeriger, maar niet op de manier van 'Magic' dat je haast in slaap kunt vallen. Beter dan bijv. 'Sleeples' van Cazette & The High, waar die autotune juist irritant wordt. Die climax (heel anders dan bijv. 'Fix You') doet me een beetje aan het refrein van 'Get Free' van Major Lazer denken, alleen zitten hier allemaal aparte geluidjes in die het interessant maken. Dan nog vervolgens wat over de muziek: dit klinkt heel anders dan hun vorige nummers, wat ik erg waardeer. Dit klinkt niet als die typische, maar wel erg goede rockmuziek van hun. De hele tijd één pianodeuntje. Toch vind ik het niet eentonig. Nog een bewijs dus dat Coldplay telkens zich blijft vernieuwen, want elk nummer klinkt weer anders. Vergelijk dit maar met 'Viva La Vida', 'Clocks', 'Fix You', 'Every Teardrop Is A Waterfall', 'Paradise', 'Yellow', 'The Scientist', 'Magic' of 'A Sky Full Of Stars'. Allemaal klinken ze anders, maar toch zeer goed (ja, op 'Magic' na dan) en origineel, waardoor ze misschien juist ook zo goed scoren. Nummers die je als klassiekers kunt herinneren (wat anno 2014 extreem weinig voorkomt!) die anders klinken dan anders. Hoe Coldplay toch hieraan komt, is me een raadsel, maar alleen daarom al ben ik een fan van Coldplay. Erg goed nummer!
Last edited: 11.08.2014 17:23
****
Am Anfang und am Ende, wo gesungen wird, gefällt es mir nicht so, aber zwischendrin der längere atmosphärische Instrumentalteil, der nur durch ein paar Hu-hu's gestört wird, ist wirklich sehr gelungen. Das klingt fast so, wie wenn Jean Michel Jarre auf Alan Parsons trifft. 4+
****
Even though it's largely due to Coldplay's popularity, as well as a short lived chart sales system, it just needs to be appreciated that a single produced by Jon mothaflippin' Hopkins charted in the top 25. And on that matter, I can't not congratulate Coldplay for sticking it to their detractors by doing such a move. I only wish it were longer though. You get one real nice pay off towards the end, but then the whole thing peeters out so quickly, and this is the sort of groove you can vibe on for far longer than 5 minutes. I mean, it's not the most interesting take on the idea, but it is just so nice to see that the most popular band in the world aren't totally spineless and pandering all the time. 4.3

Now about that next single...
******
Prachtig nummer van Coldplay. 6*
****
brauchbar..
****
Find's ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber auch sehr interessant.
***
Not huge on this. Has little impact.
****
...gut...
****
Erinnert mich vom Sound etwas an Pink Floyd. Interessant, aber zu wenig mitreissend. Aber gut, dass sie nicht ewig das Gleiche machen, auch wenn das etwas gar sperrig ist. Knappe 4.
****
Der Vergleich hat was, Uebi. Und genau deshalb würde "Midnight" am besten als Musikteppich zur "Space Night" auf BR passen.
**
Another dour effort.
****
Angenehm.
***
Lässt mich kalt...
***

Öde.
****
Gut.
**
Da schlafen ja einem die Füße ein.

CDN: #27, 2014
USA: #29, 2014
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.47 seconds