LOGIN
  SEARCH
  

IFPI DANMARKS OFFICIELLE HITLISTE 
SEARCH 
FORUM
All the frenc charts before 1990
Denmark Singles archive
Denmark Album Chart: Archive Pre-2001?
The One albums
Aneta Sablik


 
HOMEFORUMCONTACT

COLDPLAY - 42 (SONG)

AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
3:57Viva la vida Or Death And All His FriendsParlophone
2121140
Album
CD
2008-06-13
3:57Viva la vida Or Death And All His Friends [Prospekt's March Edition]Parlophone
2647112
Album
CD
2008-11-21
Live4:52Left Right Left Right Left [Limited Edition - Promo]Parlophone
9657072
Album
CD
2009-05-15
3:01NRJ Summer Hits Only 2009WEA
5051865485421
Compilation
CD
2009-07-10
3:57Viva la vida + X&Y [2CD Originals]EMI
6428122
Album
CD
2011-09-12
3:574CD Catalogue SetParlophone
7250442
Album
CD
2012-11-23
MUSIC DIRECTORY
ColdplayColdplay: Discography / Become a fan
Official Site
Fan Site
COLDPLAY IN DANISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
In My Place2002-08-23161
Speed Of Sound2005-06-0375
Talk2005-12-30144
The Singles 1999-20062007-04-2054
Violet Hill2008-05-161110
Viva la vida2008-08-08826
Christmas Lights2010-12-10104
Every Teardrop Is A Waterfall2011-06-10810
Paradise2011-09-23529
Princess Of China (Coldplay & Rihanna)2011-11-04713
Atlas2013-09-13202
Magic2014-03-14511
Midnight2014-05-0234
A Sky Full Of Stars2014-05-09318
Adventure Of A Lifetime2015-12-251615
Hymn For The Weekend2016-02-262027
Something Just Like This (The Chainsmokers & Coldplay)2017-03-1058
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Parachutes2001-01-26293
A Rush Of Blood To The Head2002-09-06136
X&Y2005-06-17151
Viva la vida Or Death And All His Friends2008-06-20154
Mylo Xyloto2011-11-04251
Ghost Stories2014-05-30126
A Head Full Of Dreams2015-12-18447
SONGS BY COLDPLAY
[Colour Spectrum]
1.36
42
A Head Full Of Dreams
A Message
A Message 2010
A Rush Of Blood To The Head
A Sky Full Of Stars
A Spell A Rebel Yell
A Whisper
Adventure Of A Lifetime
All Your Friends
Always In My Head
Amazing Day
Amsterdam
Animals
Another's Arms
Army Of One
Atlas
Bigger Stronger
Birds
Bloom Blaum
Brothers & Sisters
Brothers And Sisters
Can't Get You Out Of My Head
Careful Where You Stand
Cemeteries Of London
Charlie Brown
Chinese Sleep Chant
Christmas Lights
Clocks (The Buena Vista Sound feat. Coldplay)
Clocks
Cold Success (Coldplay feat. Jay-Z)
Crests Of Waves
Daylight
Death And All His Friends
Death Will Never Conquer
Don't Let It Break Your Heart
Don't Panic
Easy To Please
Everglow
Every Teardrop Is A Waterfall
Everything's Not Lost
Fix You
For You
Fun (Coldplay feat. Tove Lo)
Ghost Story
Glass Of Water
God Put A Smile Upon Your Face
Gravity
Green Eyes
Have Yourself A Very Little Xmas
Help Is Round The Corner
High Speed
How You See The World
Hurts Like Heaven
Hymn For The Weekend
Hypnotised
I Bloom Blaum
I Ran Away
In My Place
Ink
Kaleidoscope
Left Right Left Right Left
Lhuna (Coldplay feat. Kylie Minogue)
Life In Technicolor
Life In Technicolor II
Life Is For Living
Lips Like Sugar
Lost!
Lost! (Coldplay feat. Jay-Z)
Lovers In Japan
Low
M.M.I.X.
Magic
Major Minus
Midnight
Miracles
Moses
Moving To Mars
Murder
No More Keeping My Feet On The Ground
Now My Feet Won't Touch The Ground
O
Oceans
One I Love
Only Superstition
Parachutes
Paradise
Politik
Postcards From Far Away
Pour Me
Princess Of China (Coldplay & Rihanna)
Proof
Prospekt's March / Poppyfields
Rainy Day
Reign Of Love
Relojes (Rhythms Del Mundo feat. Coldplay & Lele)
See You Soon
Shiver
Sleeping Sun
Something Just Like This (The Chainsmokers & Coldplay)
Sparks
Speed Of Sound
Spies
Square One
Strawberry Swing
Such A Rush
Swallowed In The Sea
Talk
Talk (Max Graham vs. Coldplay)
The Escapist
The Goldrush
The Hardest Part
The Scientist
The World Turned Upside Down
Things I Don't Understand
Til Kingdom Come
Trouble
Trouble (Live)
True Love
Twisted Logic
U.F.O.
Up In Flames
Up With The Birds
Up&Up
Us Against The World
Violet Hill
Viva la vida
Warning Sign
We Found Love
We Never Change
What If
What If We Cry (Coldplay feat. Jay-Z)
White Shadows
Wish I Was Here (Cat Power & Coldplay)
X & Y
Yellow
Yes
You Only Live Twice
ALBUMS BY COLDPLAY
4CD Catalogue Set
A Head Full Of Dreams
A Rush Of Blood To The Head
A Rush Of Blood To The Head + Parachutes
Every Teardrop Is A Waterfall [Single]
Ghost Stories
Ghost Stories - Live 2014
Left Right Left Right Left
Live 2003
Live 2012
Mylo Xyloto
Parachutes
Parachutes / A Rush Of Blood To The Head / Live 2003
Parachutes + A Rush Of Blood To The Head
Prospekt's March
The Singles 1999-2006
Viva la vida + X&Y
Viva la vida Or Death And All His Friends
X&Y
DVDS BY COLDPLAY
Ghost Stories - Live 2014
Live 2003
Live 2012
Time's Arrow
 
REVIEWS
Average points: 4.4 (Reviews: 60)
****
Der Übergang vom ruhigen Intro zum lauteren Part ist grenzgenial, sonst ist das Lied nicht gerade speziell und - wie vieles von Coldplay - auch zu belanglos.
*****
Sehr sehr ungewöhnlich was sich da Coldplay zusammenhämmert...

Das Lied fängt an wie eine Beerdigung mit dem Zweifel die Autoschlüssel verloren zuhaben...springt um in ein Rockpalast voller verzerrten und verrückten Gitarrenklänge und man hat das Gefühl man hätte aus Versehen zwei Platten gleichzeitig laufen und zwar die von Muse und Radiohead... und dann hört das Lied auf, als hätte das alles nicht stattgefunden...die ganze Trauer, die ganzen Vergleiche mit Radiohead...auf einmal wird es feucht fröhlich...

keine Band würde so unterschiedlich einen Song aufnehmen...

sehr interessant...

- das verdient eine 5, weil alles zusammenpasst und endlich mal was Neues ausprobiert wird...
*****
Also, so lass ich mir Popmusik bestens gefallen, klasse! Auch wenn man mehr daraus machen hätte können: Eine gute Fünf!
Last edited: 15.06.2008 04:11
*****
Schön .. wirklich .. da gehts mit den "Gegenüberstellungen" von Teilen der Lieder los :D
*****
Tolle Nummer!
****
Toll!
*****
Das Geheule am Anfang und am Schluss ist schwer zu ertragen. Doch der rockige Mittelteil ist ganz stark. Eine klare Fünf.
*****
Die Vergleiche mit Radiohead konnte ich nie verstehen - dann kam 42.
Die grosse Abwechslung macht dieses Lied aus. Natürlich auch der Wechsel vom ersten zum zweiten Teil - Grossartig
****
Coldplay zeigen sich in diesem Song von einer alten und von einer neuen Seite. Eine sehr interessante Nummer. Muss wohl noch etwas gedeihen. 4.5
*****
Diesmal aufgerundet ... ausdrücklich für Beginn und Schluss.
*****
... erinnert mich an "in my place".. also der anfang...
Last edited: 05.07.2008 16:45
*****
Eine sehr gelungen geklaute Melodie. Gefällt mir.
******
richtig klasse, eine 6* auch noch von soia wird sicher folgen
***
weniger mein fall.
****
Der Gitarrenteil rettet den Song, sonst würde der geanu so belanglos vor sich hin semmeln wie viel zu viele der anderen Coldplay "Hits"
*****
Das erste 5 Sterne würdige Stück auf dem Album. Die Wechsel sind echt Klasse.
******
Das ist doch mal geil, ja so muss ein Song sein. :D Für diesen geilen Song und für die gewaltige Steigerung eine glatte 6.
*****
sehr gut
****
...gut...
*****
Sehr gut - Am Anfang langweilig, aber später durch das Schlagzeug verbessert
******
Almost perfect!
Last edited: 25.04.2009 11:29
****
...der schnellere zweite Songteil rettet die vier...
****
"In My Place" Reloaded? Überzeugt mich nicht gross im Gros der Coldplay-Songs.
***
Not the best track from the album. Too moody
*****
es hat stärkere songs auf dem album
*****
Am Anfang meint man es wird eine Ballade und nach über einer Minute kommt etwas unerwartetes wo Coldplay bisher noch nie gemacht haben und ich bin so froh das sich die Band entlich so richtig probiert weiter zu entwickeln!! Toll 5
*****
Wunderschön. "those who are dead are not dead....they´re just living in my head"
**
Schnarchlangweilig! So um die 1:40 Minute denkt man an eine "Auferstehung", aber leider wird dann erst nach einer Minute wieder gesungen und dann gehts auch icht gerade berauschend weiter: 2
****
Erinnern entfernt an Pink Floyd hier mit den psychedelischen Klängen... zum Glück wird es nach etwa zwei Minuten etwas lebendiger. Knappe 4.
****
In der Tat, die Pink-Floyd-Parallele ist mir auch gleich in den Sinn gekommen.
*****
Die Melodie am Anfang, das Piano, die Streicher schaffen eine solch andächtigtraurige Stimmung. Jedesmal zwingt mich diese Stimmung zu einem Seufzer.

Und dann der zweite Teil. Oder genauer gesagt der Übergang zum zweiten Teil:
Coldplay wurde ja schon sehr oft vorgeworfen, wie Radiohead zu klingen. Coldplay selbst gibt zu, dass Radiohead einer der grössten Einflüsse für deren Musik ist.
Kurzum: Dieser Part könnte gerade so gut von Radiohead selbst stammen.
Stört mich jedoch nicht gross, im Gegenteil :)

Der Schlussteil in Dur gefällt mir am wenigsten. Platt und emotionlos.

Für den Anfang gebe ich eine 6*, für den "Übergang" eine 5.5, und für den Schluss eine 4, kommen wir also auf eine 5*, ungefähr.
**
gähning again...Radiohead oder Coldplay - ist doch scheiss egal, beide Bands sind nichts ausser lauwarme, total überhypte Stinkfürze in der Musiklandschaft; so lange die breite Masse diesem ach so "innovativen" Quark weiter hinterherläuft ohne zu raffen, was sonst noch für geile Bands auf dieser Welt existieren, werden Coldplay weiterhin Millionen scheffeln und Grammies abräumen *leiderleider* :-((
****
Klingt wie zwei Songs in einem und beide Hälften gefallen mir nicht wirklich, aber mutig ist so etwas allemal.
***
etwas chaotisch
*****
Wunderschön melancholischer Anfang mit klasse Wort- und Reimspielen:
"Those who are dead are not dead
They're just living in my head.
And since I fell for that spell
I am living there as well."
Ja, so etwas können sie.
Der Übergang ist ja bereits von einigen kritisiert worden. Bei mir kommt dabei auch keine Begeisterung: Enter death?
Der dritte Gesangsteil ist auch wieder besser, aber etwas zusammenhangslos ist der Song wohl doch.
****
Dank dem Mittelteil eine 4 (aufgerundet)
*****
guter song
****
Anfang ein sehr schöne Melancholische Ballade..... gefällt mir besonders gut !....am ende ein Rocksong die mehr weniger gefällt...knapp an die 5 vorbei !
*****
Beginnt schön sanft u. steigert sich dann zu nem rockenden Coldplay-Track. Die Instrumentalisierung ist fantastisch. Es verschmilzt alles sehr harmonisch ineinander + Chris Martins Gesang.

"42" zähle ich zur ganz starken Seite vom starken LP "Viva la vida".
****
J'aime beaucoup l'intro ! 4+
***
viel heisse Luft..
*****
...sehr gut...
******
Dass ich kein grosser Coldplay-Fan bin ist vielleicht bekannt... Zu langweilig sind mir ihre Kompositionen meist, zu nichtssagend und zu zäh. Die Melancholie wirkt in 99,99% der Fälle aufgesetzt und erzwungen, Martins Stimme nervt mich so ziemlich immer.

Hier jedoch ist alles anders; die apathische Melancholie löst in mir etwas aus, sie bewegt in mir was. Sie lässt mich gleichzeitig hoffen und leiden, lässt in mir eine Sehnsucht aufkeimen!
Die dichte Atmosphäre, die Sterblichkeit, apokalyptische Gedanken, ein feiner Hauch von Tod und dennoch eine schützende Hand vermittelt, wärmt mich. Die sanften Klänge ergänzen sich mit der aussichtlosen, tieftraurigen Melodie - Martins Gesang rückt zurückgehalten in den Hintergrund und schwingt angenehm mit, so dass man sich geborgen und beschützt fühlt. Jedoch an einem stillen Ort der Einsamkeit und der Mortalität...

Fast eine kleine, unscheinbare Symphonie, die Coldplay mit "42" gelungen ist; simpel jedoch intensiv. Ganz grosse Klänge allerdings auf alle Fälle!!
****
Einer der schwächeren Tracks auf dem Album
*****
ein sehr guter ruhiggehaltener song der in seiner grundstimmung stark an IMAGINE von john lennon errinert

da haben chris martin und co wohl zu oft den track während der studioaufnahmen gehört
***
boring
****
Quite nice.
*****
I enjoyed this far more than I expected to, great track!
*****
sehr gut!
****
Buena.
****
Started off quite nicely but the 2nd section didn't go too well for me.
*****
Der erste Pink Floyd-mäßige Part überzeugt mich total. Aber auch der zweite Flottere ist gut gelungen. Knapp 5*.
****
Hier gefällt mir nur die letzte Minute. Die ist ganz stark und rettet doch noch eine 4.
****
... gut ...
****
Goede popsong van Coldplay, terug te vinden op hun album "Viva La Vida Or Death And All His Friends" (2008). Op de kop vier sterren voor "42".
******
42 is niet alleen het antwoord op dé ultieme vraag, maar ook een goed nummer van Coldplay.
***
Bis kurz vor 01:40 schnarchig, danach wird es lebendiger, mehr als eine 3+ liegt aber nicht drinnen…
****
Schön
*****
Ja, sehr abwechslungsreich und ziemlich gut tönt das....

Ganz knappe 5.

(4.75)
***
Usually skip this track. OK though.
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.11 seconds